Aufgabenbetreuung

1. Grundsatz

Der Trägerverein Tagesstrukturen erweitert sein Angebot. Er bietet ab dem 25.04.2016 eine Aufgabenbetreuung an. Dabei arbeitet er eng mit der Schule zusammen.

2. Aufgabenbetreuung

Das Angebot ist freiwillig und muss nicht besucht werden.

Die Schüler/innen, welche davon Gebrauch machen, werden von einer geeigneten, aber keiner Fachperson betreut.

In den betreuten Lektionen werden die Hausaufgaben selbständig gelöst, eine Prüfung vorbereitet, ein Buch gelesen oder eine andere ruhige Tätigkeit ausgeführt. Die Betreuungsperson ist dafür verantwortlich, dass still gearbeitet wird und steht für allfällige Fragen zur Verfügung. Eine vertiefte, individuelle (Nach-) Hilfe bei den Aufgaben kann jedoch nicht erwartet werden.

3. Organisation

Für die Detailorganisation ist die Schulleitung bzw. die Schulverwaltung zuständig.

Jeweils am Semesterende wird den Schüler/innen ein Anmeldeformular für das folgende Semester abgegeben. Die Eltern melden ihre Kinder verbindlich für die Anzahl der gewünschten wöchentlichen Lektionen während des ganzen Semesters an. Klassenlehrpersonen können Schüler/innen bzw. ihren Eltern die Anmeldung nahelegen.

Die Aufgabenbetreuung findet in kleineren Gruppen von 5 - 8 Kindern im Schulhaus statt. Die Absage eines Angebotes bei wenigen Anmeldungen bleibt vorbehalten.

Mit der Anmeldung gelten die gleichen Anwesenheitsverpflichtungen wie im Schulunterricht, insbesondere ist die Anwesenheit während der ganzen einzelnen Lektion zwingend.

4. Finanzielles

Die Aufgabenbetreuung ist für die Erziehungsberechtigen kostenpflichtig.

Der Trägerverein Tagesstrukturen ist nicht gewinnorientiert, das Angebot muss aber kostendeckend geführt werden können.




Anmeldeformular Mittagstisch/Aufgabenbetreuung

Aktuelle Seite: Home Tagesstrukturen Aufgabenbetreuung